Tarifvertrag für speditions- logistik- und paketdienst branche

Tarifvertrag für speditions- logistik- und paketdienst branche

Die regulatorischen Rahmenbedingungen für Logistikvorschriften sind oft undurchsichtig, insbesondere in Entwicklungsländern, wegen der Komplexität der Logistikdienstleistungen. Die Kundenländer der Weltbank hatten Schwierigkeiten, die Probleme zu finden, die sie daran hindern, die Logistikkompetenz zu verbessern. Daher ist es von Vorteil zu verstehen, wie die Logistikdienstleistungsbranche reguliert wird und was beim Aufbau des regulatorischen Rahmens zur Verbesserung der Logistikkompetenz angegangen werden sollte. Dieser Vermerk schlägt Fragen vor, die für vorteilhafte Vorschriften zu klären sind, indem bestehende Logistikdienstvorschriften in 14 Ländern überprüft werden, insbesondere Vorschriften für die Speditionsindustrie. Diese Fragen werden bei der Bewertung eines Rechtsrahmens und der Ermittlung regulatorischer Schwachstellen helfen. Dieser Vermerk schlägt vor, dass der Rechtsrahmen die nationale Anerkennung des Speditionsgeschäfts, eine institutionelle Vereinbarung mit klarer Aufteilung der Verantwortung unter den Interessenträgern und gestraffte, aber flexible Vorschriften, die an den Länderkontext angepasst sind, berücksichtigen sollte. [1] Edinburgh Conference on Current Issues in Freight Forwarding: Law and Logistics Freight Forwarding, 3.-4. September 2015, organisiert von der Edinburgh University, der School of Law und dem Edinburgh Centre of Commercial Law. Die größeren Spediteure können viel umfassendere logistische Dienstleistungen erbringen, die sich auf alles beziehen, was mit dem ursprünglichen Warenverkehr zu ihrem endgültigen Bestimmungsort zusammenhängt. Dazu gehören die Kommissionierung und Verpackung sowie die Erbringung von Dienstleistungen, die von der Verpackung, dem Stopfen und der Konsolidierung von Waren in Containern und der Versicherung der Waren für Transitrisiken bis hin zur Organisation der Transportkette und der Beschaffung der erforderlichen Unterlagen und Genehmigungen für die Ausfuhr und Einfuhr reichen können. Und abhängig von Anweisungen von Empfängern, liefern Produkte direkt an ihren Bestimmungsort, zum Beispiel in die Regale des Ladens, möglicherweise in ausgewählten Intervallen. Einige Logistikdienstleistungsverträge versprechen einen Just-in-time-Lieferservice, der es ihren Kunden ermöglicht, Lagerhaltung auszulagern und relevante Teile auf Abruf zu erhalten, was beispielsweise für fertigungsverarbeitende Betriebe von besonderem Interesse sein kann. Und während sich die Kunden damit auf ihren Geschäftsbetrieb konzentrieren können, anstatt auf Logistik und Lagerhaltung, ist das Potenzial für Produktionsstillstand und andere daraus resultierende Verluste oder Schäden, die sich aus fehlerhafter Vertragserfüllung oder Ereignissen höherer Gewalt ergeben, erheblich.

Detaillierte und spezialisierte vertragliche Vereinbarungen sind für diese Art von langfristigen Dienstleistungsverträgen von wesentlicher Bedeutung. Wir sind zuversichtlich, dass die Beiträge zu diesem Buch viele der zentralen Fragen behandeln und gemeinsam ein wirksames Bild von Recht und Handel im Zusammenhang mit der sich entwickelnden internationalen Praxis der Spedition vermitteln. Verschärft werden die Probleme noch durch die sehr vage Vorstellung, was es ist, ein Spediteur zu sein und was in jedem fallbestimmten Fall durch vertragliche Leistung versprochen wurde. Die Stellenbeschreibung eines Spediteurs hat sich aus der Kernpflicht zur Organisation des Warentransports und der damit verbundenen Zoll- und Grenzabfertigungsdienste erheblich entwickelt. Die zeitgemäße Funktion in kommerzieller Hinsicht ist flexibel und unsicher und reicht von der Bereitstellung minimaler Transportdienstleistungen bis hin zu großen und komplexen Lieferkettenoperationen. Darüber hinaus zieht das moderne Frachtgeschäft eine Reihe von Geschäftsmodellen an, von einem Man-One-Fahrzeugträger über große Reedereien bis hin zu großen Versendern, die zu Frachtlösungen expandieren, bis hin zu großen Speditionsunternehmen, von denen einige mit und andere ohne rollendes Material sind und auf die Auslagerung aller Frachtumschlags- und -transporte angewiesen sind. Und für jede Art von Speditions- und Speditionsgeschäft kann es ein eigenes rechtliches Umfeld geben. Auf der anderen Seite der Geschäftsskala reagieren Paketzustelldienste auf Anforderungen aus dem internationalen Versand an städtische Frachtverteilungssysteme, die mit dem Wachstum des E-Commerce in die Eskalierte geraten sind.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.